Hero 04 - Sportarten

Sportaerobic

Die Sportaerobic ist eine Wettkampfsportart, die mit der vielen bekannten Fitness-Aerobic nicht mehr viel gemeinsam hat. Es geht um die Ausführung komplexer und intensiver Bewegungsmuster, die zu dynamischen Choreographien zusammengeführt werden. Auf einer Wettkampffläche von 10 x 10 Metern werden diese präsentiert und von Kampfrichtern bewertet.

Aerobic / Sportaerobic

Faustball

Das Turnspiel Faustball gehört zu den Rückschlagspielen, wobei der Ball mit dem Arm oder der Faust geschlagen wird. Zwei Mannschaften mit jeweils 5 Spielern treten dabei gegeneinander an. In Deutschland wird Faustball von ca. 40.000 Sportlern ausgeübt. Dabei sind alle Alterklassen von Schülern bis zu Senioren sowie alle Leistungsbereiche vertreten. Im Sommer finden die Spiele draußen auf Rasen, im Winter in der Halle statt. Faustball gilt als ausgesprochen fairer Sport, da Körperkontakt verboten ist.

Faustball

Gerätturnen

Gerätturnen

Das Fachgebiet Gerätturnen ist für die Entwicklung der Kernsportart Gerätturnen sowohl in breitensportlicher als auch in leistungssportlicher Hinsicht verantwortlich. Um das Gerätturnen zu fördern, zu vermitteln und zu verbreiten, wurden im WTB zahlreiche Arbeitskreise eingerichtet, die sich zielgerichtet um die jeweiligen Aufgaben kümmern. Sie sind zuständig für:das Wettkamfwesen, Ligabereich, Seniorenbereich, Kampfrichterwesen, Leistungs- und Nachwuchsförderung, Frauen und Männer, Kinder und Jugend, Schulsport, Aus- und Fortbildung und Öffentlichkeitsarbeit.

Gerätturnen

Gymnastik / Tanz

Gymnastik / Tanz umfasst beim WTB die Bereiche DTB-Dance, Gymnastik und Tanz und Gymnastik (K-Stufen, P-Stufen, Einzel und Gruppe). Jeder Bereich hat seine eigenen Schwerpunkte, in allen werden Wettkämpfe durchgeführt. Auf einer eigenen Website stellt das Fachgebiet Gymnastik/Tanz/Dance Interessierten alles Wissenswerte zur Verfügung. Vertreten sind die WTB-Tänzer auch bei Facebook. Die aktuellen Ausschreibungen 2017 sind bereits online Ausschreibung Gymnastik / GymTanz 2017 und pdf Ausschreibung DTB Dance 2017 (1.73 MB) .

Gymnastik / Tanz

Indiaca

Sportart und Spielgerät - Indiaca ist ein schnelles und sehr dynamisches Rückschlagspiel. Gleichzeitig ist auch der Name des verwendeten Sportgerätes Indiaca. Das flache, gelbe Schaumstoffkissen, das zur Stabilisierung mit vier Federn ausgestattet ist, wird mit der flachen Hand geschlagen.

Indiaca

Korbball

Das Fachgebiet 'Korbball'  hat die Aufgabe, den Wettkampfbetrieb des Turnspiels Korbball im Westfälischen Turnerbund zu organisieren sowie die Sportart zu fördern und zu vermitteln. Neben den Punktspielen werden zahlreiche Wettkämpfe, Meisterschaften und Veranstaltungen organisiert und durchgeführt.

Korbball

Korfball

Korfball ist ein um die Jahrhundertwende in Holland entwickeltes Ballspiel. Die Spielidee: Mädchen und Jungen spielen gemeinsam in einer Mannschaft. Einen Punkt erzielt, wer den Ball von oben durch den Korb wirft. Am Ende siegt die Mannschaft, die die meisten Körbe erzielt hat. Das Wort "Korf" ist niederländisch und bedeutet Korb.

Mehrkämpfe

Mehrkämpfe - das bedeutet Vielseitigkeit pur. Ob Schwimmen, Turnen, Leichtathletik, Friesenkampf - jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit entsprechend seiner Neigung und seines Könnens aus den angebotenen Disziplinen verschiedener Fachgebiete den entsprechend geeigneten Wettkampf zu wählen.

Mehrkämpfe

Orientierungslauf

Orientierungslauf (OL) ist eine Natursportart, die Körper und Geist gleichermaßen beansprucht und zumeist im Wald, aber auch in Parks oder urbanem Gelände stattfindet. Die Aufgabe für den Orientierungsläufer besteht darin, mit Hilfe von Karte und Kompass eine bestimmte Anzahl vorgegebener Kontrollstellen - sogenannter Posten - der Reihe nach anzulaufen. Diese Posten sind auf einer detaillierten Spezialkarte genau eingezeichnet. Natürlich lässt sich ein OL auch auf jedem Stadtplan oder einer Wanderkarte durchführen.

Prellball

Prellball ist eine Mannschaftssportart und gehört zu den Rückschlagspielen. Die Anfänge des Spiels gehen in die 20er-Jahre des letzten Jahrhunderts zurück, als Turner zur Auflockerung ihres Trainings einen Ball hinzunahmen. Erste amtliche Spielregeln wurden 1945 eingeführt. Deutschland zählt zu den Ländern mit den meisten Prellballspielern.

Prellball

Rhönradturnen

Rhönradturnen - das ist rollende Bewegung auf zwei Reifen. Deutschland gilt als das Mutterland dieser Turnsportart. 1925 wurde es unter dem Namen Turnrad gebaut, 1926 erhielt es dann seine heutige Bezeichnung Rhönrad. Beim WTB kümmert sich der Fachausschuss um die Belange des Sports und ist verantwortlich für die Durchführung von Lehrgängen, Schulungen und Meisterschaften.

Rhönradturnen

Rhythmische Sportgymnastik

Rhythmische Sportgymnastik

Der Landesfachausschuss Rhythmische Sportgymnastik im Westfälischen Turnerbund ist für die Entwicklung, Betreuung und Verwaltung der Sportart im Leistungs- und Wettkampfsport zuständig. Dabei gehören der Schulsport, Wettkampfsport, Nachwuchsleistungssport und der Spitzensport dem Fachgebiet an und stellen eigene Bereiche dar. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Förderung junger Talente gelegt.

Rhythmische Sportgymnastik

Ringtennis

Ringtennis ist ein Turnspiel, bei dem ein Gummiring möglichst so gezielt über ein Netz geworfen wird, dass der Gegner ihn nicht fangen kann. Gespielt wird im Einzel, Doppel oder Mixed.

Ringtennis

Rope Skipping

Rope Skipping ist weit mehr als nur Seilchenspringen. Rope Skipping das kann sein: Einzelspringen, Wheel oder Double Dutsch. Auch die Namen der Sortgeräte lassen darauf schließen, dass es sich hier um eine hochmoderne Sportart handelt: Speed Rope, Long Handle oder Beaded Rope.

Rope Skipping

Völkerballerinnen feiern Saisonabschluss

Völkerballerinnen feiern Saisonabschluss

Zum Saisonabschluss trafen sich die Teilnehmer der Meisterschaftsrunde um den Ostwestfalencup in diesem Jahr im Seehof Franke. Das Team des SV Rot-Weiß Bentfeld als ausrichtende Mannschaft hatte alles aufs Beste vorbereitet und für die Völkerballspielerinnen einen vergnüglichen Abend bei gutem Essen und kniffligen Geschicklichkeitsspielen vorbereitet.

Saisonabschluss im Völkerball

Schneesport

Schneesport

In vielen Vereinen des WTB werden Skifreizeiten durchgeführt. Das Fachgebiet Schneesport steht diesen Vereinen mit Tipps, Hilfen und der Vermittlung entsprechend ausgebildeter Trainer gerne zur Seite. In der Ausbildung zum Trainer-C Breitensport Natursport Winter bekommen Übungsleiter das entsprechende Rüstzeug, Skifreizeiten zu begleiten und zu leiten.

Schneesport

Trampolinturnen

Trampolinturnen

Ein Gefühl der Schwerelosigkeit haben, sich fühlen, als könne man fliegen.
Dem hohen Aufforderungscharakter des Trampolins kann sich kaum jemand entziehen, denn der Traum vom Fliegen wird für kurze Zeit wahr. Springen, Federn, Drehen - Grundbewegungen, die ganz leicht zu sein scheinen.

Trampolinturnen

Völkerball

Völkerball

Das Völkerballspiel war und ist das Turnspiel für Mädchen und Frauen. Es ist eines der ältesten Ballspiele und vielen noch aus der eigenen Schulzeit bekannt und geschätzt. Der pädagogische Wert der sich im Laufe der Geschichte gewandelten Spielregeln hat aus dem ursprünglichen Kampfspiel ein friedliches und tolles Mannschaftsspiel gemacht. Es zählt zu den beliebtesten Sportspielen im Sportunterricht.

Völkerball

Wandern

Wandern

Wanderer brauchen keine Turnhalle und keinen Sportplatz. Sie treffen sich und wandern, wobei die Natur ihr Umfeld ist. Wandern ist eine ureigenste Bewegungsform des Menschen. Viele Turnvereine haben eigene Wandergruppen, in denen sich zahlreiche Mitglieder unabhängig von Alter oder Leistungsfähigkeiten treffen, um die Natur zu Fuß zu erkunden. Der WTB richtet regelmäßig Landeswandertage aus. pdf Ausschreibung Landeswandertag 2017 (361 KB)

Wandern

Unterkategorien

wtb kinderturnen

wtb turnen

wtb gymwelt

DTB

WTB picture

sparkasse