Der Deutsche Turner-Bund geht den neuen Zyklus seiner olympischen Sportarten in bewährter Trainerbesetzung an. Das Präsidium des DTB berief die drei bisherigen Cheftrainer Andreas Hirsch (Gerätturnen männlich), Ursula Koch (Gerätturnen weiblich) und Michael Kuhn (Trampolinturnen) auch für den neuen, bis zu den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro dauernden Zyklus, als sportliche Leiter.

Erwartungen erfüllt

„Die Cheftrainer haben die in sie gesetzten Erwartungen erfüllt und wir denken, dass wir sportlich auf einem guten Weg sind. Daher wollen wir die Zusammenarbeit sowohl im Geräturnen Männer und Frauen als auch im Trampolinturnen fortsetzen“, erklärte DTB-Präsident Rainer Brechtken.

Neuer Junioren-Cheftrainer

Für den Bereich Gerätturnen männlich stimmte das Präsidium der Einstellung von Jens Milbradt als Junioren-Cheftrainer zu. Der Berliner Milbradt war bereits bis Ende 2006 als Cheftrainer für den Nachwuchs im DTB zuständig und war in dieser Zeit sehr erfolgreich. So gewannen die Junioren unter seiner Regie bei der EM 2006 in Volos (GRE) sechs Medaillen darunter auch Team-Gold. Der 43-Jährige übernimmt die Aufgabe von Gunter Schönherr, der aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr für den Posten zur Verfügung steht

Trainerstelle RSG noch unbesetzt

Die Neu-Besetzung der Teamchefin RSG, die auch die Funktion der Co-Trainerin Gruppe und die der Bundestrainerin Nachwuchs Einzel in der RSG übernehmen wird, erfolgt voraussichtlich Anfang April 2013. Die bisherige Teamchefin Ekaterina Kotelnikova hatte das Arbeitsverhältnis auf eigenen Wunsch nicht verlängert.

wtb kinderturnen
wtb turnen
wtb gymwelt
DTB
WTB picture

sparkasse