Hero 03 - Turnen

Foto hintere Reihe von links: Nils Nowatzki, Felix Schmidt, Henri Ademmer, Marcel Groß und Constantin Lefeld   Vordere Reihe von links: Philip Wulf, David Tadic, Thore Pieper, Oliver Ritter und Betreuer Frank Pollmeier

Foto hintere Reihe von links: Nils Nowatzki, Felix Schmidt, Henri Ademmer, Marcel Groß und Constantin Lefeld Vordere Reihe von links: Philip Wulf, David Tadic, Thore Pieper, Oliver Ritter und Betreuer Frank Pollmeier

Im Anschluss an den gutbesuchten Finalwettkampf gegen die SG Paderborn holten sich die Turner des TV Isselhorst aus der Hand von Liga-Obmann Ralf Bredebusch den Meisterschaftspokal der Westfälischen Oberliga 2017. Damit konnte die Turnabteilung innerhalb eines Jahres zum zweiten Mal einen Titel vom WTB entgegen nehmen.

Die Siegerinnen der AK 7 und AK 8

Die Siegerinnen der AK 7 und AK 8

Am 25. November ging es im Turnleistungszentrum Detmold hoch her: 39 Nachwuchsturnerinnen des Westfälischen Turnerbundes kämpften in fünf Altersklassen um Plätze für den Landeskader 2018. Und dafür mussten sie in einem kombinierten Athletik- und Techniktest den Nachweis erbringen, dass sie über ein für die Kaderzugehörigkeit ausreichendes Leistungspotenzial verfügen.

Die Auswahlmannschaften der Frauen und Männer aus Westfalen wollten beim diesjährigen Deutschlandpokal der Senioren im Gerätturnen ihre tollen Erfolge des letzten Jahres wiederholen. Leider gelang dies nur teilweise, da schon vor Wettkampfbeginn die AK 30 + Mannschaft der Männer aufgrund von Verletzungen dreier Turner ihre Teilnahme absagen musste.

Bereits die 45. Auflage des Cup of Friendship im Trampolinturnen fand am 14./15. Oktober in Tschechien statt. Einmal mehr war die Stadt Jablonec nad Nisou Gastgeber des allseits beliebten internationalen Turniers. Am Start waren weit über 200 Sportler aus 13 Nationen - unter anderem auch die vier besten Nachwuchsspringer der SV Brackwede. Für die deutschen Kandidaten war das die fünfte und zugleich letzte Möglichkeit, sich für die im November in Sofia stattfindenden World-Age-Group Competitions zu qualifizieren.

„In der Tabelle Rang eins: Kunstturnvereinigung Dortmund mit Janine Woeste, Kira Budde, Theresa Geyer, Chloé Casterot, Silvie Wentzell und Maila Rüter.“ Jubel bricht sich Bahn bei der Siegerehrung in der dritten Bundesliga der Turnerinnen. Ein Wettkampf steht zwar noch aus, doch die Ausgangsbasis für den direkten Wiederaufstieg in die zweite Liga scheint glänzend.

Foto: Hans-Joachim Dörrer

Foto: Hans-Joachim Dörrer

„Die Leistungskurve zeigt nach oben.“ So fasste die Vorsitzende des AK Nachwuchsförderung im weiblichen Gerätturnen, Steffi Gutzeit,  ihre Eindrücke beim zweiten Leistungstest der westfälischen Turntalente zusammen, bei dem am 14. Oktober in Bünde 69 Teilnehmerinnen in den Altersklassen 7-10 an den Start gingen.

Turnen ist die Kernsportart des Deutschen Turner-Bundes. Das zeigte sich einmal mehr bei den Aufstiegswettkämpfen der westfälischen Liga-Turnerinnen, die in allen vier Ligaklassen am 7./8. Oktober in Sendenhorst stattfanden. Mit Leidenschaft und Können wurde um die Startplätze für die Saison 2018 gekämpft, was sowohl bei den Aktiven wie auch bei den zahlreichen Zuschauern für eine begeisternde Atmosphäre sorgte.

Wirklich hochklassig ging es zu beim DTG-Pokalturnen in Dortmund. Traditionell gilt der Wettkampf als Standort-Bestimmung nach der Sommerpause. Dabei kommt es nicht nur zu einem überregionalen Zusammentreffen der Kunstturnszene, sondern auch zu Highlights aus der europäischen Nachbarschaft, in diesem Jahr durch den Club Topturnen Zuid aus den Niederlanden.

Die beiden führenden WTB-Vereine im männlichen Turnen, die SKV Siegerland und das TZ Bochum-Witten, waren mit ihren Top-Turnern u.a. Sebastian Bock (SKV) , Daniel Uhlig ( TG Friesen Klafeld-Geisweid) , Nico Ermert (TV Freudenberg) und Eric Lloyd Hinrichs (TZ Bochum-Witten) bei den Deutschen Meisterschaften der Aktiven, der Schüler Jendrik Lange (TuS Witten-Stockum) bei der DJM sowie Lukas Herich (TZ Bochum-Witten) und Andreas Jurzo (TG Friesen-Klafeld) beim Deutschland-Cup und Pokalwettkampf aus Westfalen in Berlin dabei.

Am 5. Wettkampftag der WTB Landesliga empfing die Sportgemeinschaft HaKaLü den TuS Leopoldshöhe 2 im südlichen Münsterland. Die jungen Nachwuchsturner des TuS verloren den Wettkampf mit 203,40 zu 173,50 Punkten und 12 : 00 Geräten. In der inoffiziellen Einzelwertung siegte Georg Trautwein mit 71,10 vor Lennart Singer (56,90) und Louis Beckmann (48,40) an fünf Geräten. Die höchste Wertung erhielt Georg Trautwein mit 13,50 für seinen Bodenvortrag.

Gleich zwei Trainerentscheidungen beim DTB: Mit Claudia Rödinger-Schunk und David Pittaway hat der Deutsche Turner-Bund gleich in zwei olympischen Sportarten hochkarätige Trainer verpflichten können. Rödinger-Schunk wird ab dem 1. April als Bundestrainerin Nachwuchs für das Gerätturnen weiblich tätig sein. Pittaway wird bereits ab dem 20. Februar als Teamchef für das Trampolinturnen im DTB verantwortlich sein und tritt damit die Nachfolge von Michael Kuhn an.

Mirja Gutzeit (li) und Kristina Iltner (re) wurden nominiert

Mirja Gutzeit (li) und Kristina Iltner (re) wurden nominiert

Die gute Arbeit im vergangenen Jahr hat sich ausgezahlt. Der Lenkungsstab des DTB hat 2 Turnerinnen aus dem DTB-Turnzentrum Detmold in den Bundeskader 2017 nominiert. Kristina Iltner (14), die im Juni bei den Junioren-Europameisterschaften für Deutschland im Team war, konnte die geforderten Normen mehrfach erreichen und wurde in den C-Kader berufen. 

von li.n.re.: Lennard Meuter, Elias Wittenberg, Jan Luca Schwarz. Knieend Nico Liske, hinten Trainer Jan Breuer

von li.n.re.: Lennard Meuter, Elias Wittenberg, Jan Luca Schwarz. Knieend Nico Liske, hinten Trainer Jan Breuer

Am Samstag, 3.12.2016, traten die Leistungsturner der Altersklassen (AK) 8 bis 10 Jahre in Bochum zu Ihrem letzten Wettkampf des Jahres an. Bei der Talentiade am 25.9.2016 in Essen konnten die Lipper Turner des TuS Leopoldshöhe im Vergleich mit dem NRW Nachwuchs nicht ihre besten Leistungen abrufen. Für den letzten Wettkampf in 2016 nahmen sie sich einiges vor und trainierten hart.

TURNEN!

Das Turnen ist eine der Dachmarken des Deutschen Turner-Bundes (DTB). Nicht allein das Gerätturnen gehört in diese Sparte. Auch die anderen olympischen Sportarten Trampolinturnen und Rhythmische Sportgymnastik sowie das nicht olympische Rhönradturnen werden in dieser Dachmarke zusammengefasst.

wtb kinderturnen

wtb turnen

wtb gymwelt

DTB

WTB picture turnen

sparkasse