image

Es ist wieder soweit! Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein können auch 2018 wieder 50 Vereine oder Vereinsabteilungen aus den förderungswürdigen olympischen und nicht olympischen Spitzenverbänden des Deutschen Olympischen Sportbundes erhalten. Bewerbungsfrist ist der 31. März 2018. Voraussetzung für die Vereine ist, dass sie aktive Talentsuche und -förderung von Jugendlichen sowie aktive Dopingprävention betreiben.

TurnMagazin ist das offizielle Organ des Deutschen Turner-Bundes, mit dem alle Vereine bisher regelmäßig über das vielfältige Geschehen im Breiten- und Spitzensport informiert wurden. Mit Jahresbeginn ist der Vertrieb für das TurnMagazin auf einen reinen Bezug als Jahres-Abonnement für 25 € / Jahr umgestellt worden. Das heißt: Die Vereine können das TurnMagazin nur noch beziehen, wenn sie es abonnieren. Ansonsten erhalten sie zukünftig keine Ausgaben mehr. Weitere Informationen unter: www.dtb.de.

Die Deutsche Olympische Akademie möchte das Thema Olympia in die Schule bringen. Unter dem Motto ‚Olympia ruft: Macht mit!‘ stellt die DOA Unterrichtsmaterialien für die Primar- und Sekundarstufe zu den Winterspielen in PyeongChang 2018 zur Verfügung. Die Materialien sind für Pädagogen und den Einsatz in Schulen oder Bildungseinrichtungen konzipiert. Die Unterrichtsentwürfe sind variabel einsetzbar, in einer Doppelstunde im Fachunterricht ebenso wie bei fächerübergreifenden Projekten oder im Rahmen einer olympischen Projektwoche. Nähere Informationen dazu unter www.doa-info.de.

Der DOSB und das Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) suchen Deutschlands coolste Seniorensportgruppe. Bewerbungen sind bis zum 28. Februar 2018 möglich. In der Ausschreibung fragen die beiden Partner: "Sie sind sportlich aktiv mit anderen, eventuell schon seit vielen Jahr(zehnt)en oder in einer besonderen Sportart? Alle Infos gibt es hier:  pdf Deutschlands coolste Seniorensportgruppe (388 KB)

Kaum eine Entscheidung des Bundesgerichtshofs (BGH) im Bereich des Vereinsrechts in den letzten Jahren hat eine so grundsätzliche Bedeutung wie die sogenannte ‚Kindergarten-Entscheidung‘ vom 16.05.2017, mit dem der BGH die seit Jahren diskutierte Frage geklärt hat, ob und in wieweit sich ein e.V. als sogenannter Idealverein (§ 21 BGB) auch unternehmerisch bzw. wirtschaftlich betätigen darf.

Nur noch wenige Wochen bis zur Europäischen Woche des Sports: Vom 23. bis 30. September werden mehr als 170 Vereine des Deutschen Turner-Bundes bei über 260 Veranstaltungen die verschiedensten Sportangebote initiieren. Das alles mit dem Ziel, die Menschen zum Sporttreiben zu bewegen und ein Zeichen für ein aktives Europa zu setzen.

Wanderer beim Landeswandertag 2016

Wanderer beim Landeswandertag 2016

Dieser Frage geht ein Bericht in der Juliausgabe des Jahnreports nach und gibt darauf gleich mehrere Antworten. Der Autor Hansgeorg Kling zeigt dem Leser den Zusammenhang von Wandern und Turnen vom frühen 18. Jahrhundert bis heute auf. Und das Wandern noch heute 'in' ist, dafür gibt es viele Gründe. Welche das sind, können Sie hier nachlesen pdf Turnen und Wandern - Jahnreport 7/2017 (2.56 MB)

Der Landessportbund NRW fördert auch 2017 Vereine, die sich im Nachwuchsleistungssport engagieren. Insgesamt stehen 125.000 € zur Verfügung. Pro Verein ist eine Förderung bis zu 5.000 € möglich. Förderfähig sind neue Initiativen und Projekte, nicht dagegen die Regelarbeit des Vereins und die Anschaffung von Sportgeräten und Sportbekleidung.

Verantwortungsvoll mit Alkohol im Vereinsleben umgehen - dafür steht das Aktionsbündnis 'Alkoholfrei Sport genießen'. Das bundesweite Aktionsbündnis wurde im April 2016 von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) initiiert. Gemeinsam mit dem DOSB, dem DFB, dem DTB , dem Deutschen Handballbund (DHB) und dem DJK Sportverband ruft die BZgA  Trainer sowie Erwachsene in Sportvereinen dazu auf, gerade in Anwesenheit von Kindern und Jugendlichen verantwortungsvoll mit Alkohol umzugehen und sich stets ihrer Vorbildfunktion bewusst zu sein.

v.li.: Matthias Freitag ,Lothar Warnke, Dirk Lennhoff

v.li.: Matthias Freitag ,Lothar Warnke, Dirk Lennhoff

Große Ehre für Lothar Warnke.  Der Kampfrichterwart im Landesfachausschuss Schwimmen des Westfälischen Turnerbundes wurde nun für seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit im Schwimmsport vom Schwimmverband NRW mit der Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet. Übergeben wurde ihm die Auszeichnung vom Vorsitzenden des Schwimmbezirks Nordwestfalen Matthias Freitag und Schwimmwart Dir Lennhoff .

Die Führungsakademie des DOSB hat sein Weiterbildungsprogramm 2017 veröffentlicht. Es orientiert sich an den aktuellen Herausforderungen des organisierten Sports. Der DOSB möchte damit haupt- und ehrenamtliche Führungskräfte bei ihrer Arbeit wirksam unterstützen. Ein Blick auf die Website lohnt sich.

Eine illustrierte Geschichte und eine faszinierende Zeitreise durch den Sport erzählt über die Geschichte der Turn- und Sportvereine der letzten 200 Jahre. Herausgegeben wurde das 320 Seiten umfassende Werk von Prof. Dr. Hans-Jürgen Schulke im Verlag Die Werkstatt anlässlich des 200jährigen Bestehens der Hamburger Turnerschaft von 1816 als ältester Turnverein.

 Ulla Koch, Cheftrainerin des Deutschen Turner-Bundes, erhielt am 7. Oktober in Hannover den Gleichstellungspreis des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Die erfahrene Turntrainerin wurde im Rahmen des DOSB-Kongresses „Schlüsselfigur Trainer/innen“ für ihr großes Engagement für die Gleichstellung von Männern und Frauen im Sport geehrt.

Jugend trainiert für Olympia

Landessportfest der Schulen (LSF) – JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA (JTFO) 

Kaum sind die Olympischen Spiele in Rio „Geschichte“, läuft die Vorbereitung für Tokio 2020. Gleichzeitig hat das Schuljahr 2016/2017 begonnen und die Wettbewerbe des Landessportfestes der Schulen in NRW (LSF) im Rahmen von JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA sind in der Planung. 

Beim Akrobatik- und Tumbling-Bild der Stadiongala zum Internationalen Deutschen Turnfest 2017 sollen 18 originale AirTracks der dänischen Firma PE-Redskaber eingesetzt werden. Im Rahmen des Wiederverkaufes gebrauchter Turn- und Sportgeräte vom Deutschen Turnfest sollen diese im Anschluss an das Turnfest den Vereinen zur Verfügung stehen. Nun haben alle Vereine einmalige Möglichkeit, eine AirTrack-Bahn zu einem unschlagbaren Turnfestpreis vorzeitig zu erwerben. Weitere Infos gibt es hier Bestellschein Airtrack IDTF 2017

(c) LSB NRW | Foto: Andrea Bowinkelmann

(c) LSB NRW | Foto: Andrea Bowinkelmann

Das Bündnis für Demokratie und Toleranz - gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) zeichnet mit dem Wettbewerb Aktiv für Demokratie und Toleranz erfolgreiche zivilgesellschaftliche Projekte aus. Den Preisträgerinnen und Preisträgern winken Geldpreise in Höhe von 1.000 bis 5.000 Euro und eine öffentliche Preisverleihung.

(c) LSB NRW | Foto: Andrea Bowinkelmann

(c) LSB NRW | Foto: Andrea Bowinkelmann

Die Kliniken Köln und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) starten gemeinsam eine Studie zum Thema Sportverletzungen. Durch eine Online-Umfrage wollen sie herausfinden, welche Faktoren ein Risiko für Sportverletzungen verursachen, und dabei nach Sportarten unterscheiden. Im Fokus stehen die olympischen Sommersportarten. Näheres dazu hier.

Die Europäische Woche des Sports fordert vom 10. bis 18. September ganz Deutschland auf, aktiv zu werden. In dieser Woche sollen möglichst viele Turn- und Sportvereine ihre Sportangebote für Nichtmitglieder öffnen, und Spaß, Motivation und Freude beim gemeinsamen Sporttreiben im Verein vermitteln. Der Deutsche Turner-Bund hat die Herausforderung angenommen und will im europäischen Ranking bzgl. der Anzahl der Veranstaltungen ganz vorne mitspielen und die Chance ergreifen, viele Menschen für Sport im Turn- und Sportverein zu begeistern.

Mit Spannung wurde in den letzten Wochen die Diskussion über einen Ausschluss der russischen Olympiamannschaft verfolgt. Die Entscheidung, dass nicht alle Athleten aus Russland zuhause bleiben müssen, ist sowohl bei der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA als auch bei zahlreichen nationalen Sportverbänden nicht nur auf Zustimmung gestoßen. Auch DTB-Präsident Rainer Brechtken bezieht klare Stellung dazu, wie zukünftig systematisches Doping verhindert werden kann. Sein Kommentar kann hier nachgelesen werden.

Ein Kommentar von DTB-Präsident Rainer Brechtken: Korruption und Skandale im internationalen Fußball, systematisches Doping in Russland und korrupte Funktionäre in der internationalen Leichtathletik. Seit Herbst letzten Jahres reißen die Enthüllungen nicht ab, fast täglich werden­ neue Schlagzeilen geliefert. Es ist gut, dass die Dinge ans Licht kommen und damit die Möglichkeit zur Aufarbeitung besteht, Konsequenzen zu ziehen.

wtb kinderturnen

wtb turnen

wtb gymwelt

DTB

WTB picture

sparkasse