image

Die Nachfrage nach Bewegungsangeboten für ältere Menschen steigt. Grund dafür ist nicht allein die Tatsache, dass unsere Gesellschaft immer älter wird. Ältere Menschen werden auch immer aktiver und suchen auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Angebote. Dabei bedarf es nicht immer der klassischen Sportstätte wie Turn- oder Gymnastikhalle, um diese Zielgruppe in Bewegung zu bringen. Alternative Räume bieten sich häufig an, allerdings unter bestimmen Voraussetzungen.

Handlungsempfehlung zur sicheren Nutzung nicht normierter Sport- und Bewegungsräume für den Sport der Älteren

Der Landessportbund NRW hat sich im Rahmen des Programms "Bewegt ÄLTER werden in NRW!" mit der Thematik der Nutzung nicht normierter Bewegungsräume beschäftigt und gemeinsam mit der Stiftung Sicherheit im Sport eine Handlungsempfehlung herausgebracht Handlungsempfehlung für die Nutzung nicht normierter Sporträume.

Darin werden Kriterien wie die Risikobeurteilung von Räumen, die Umkleidesituation, sanitäre Ausstattung, Beleuchtung, Boden etc. unter die Lupe genommen. Eine Checkliste, welche Räume in Frage kommen, sind eine wertvolle Hilfestellung und erleichtern Vereinen die Suche nach passenden Räumlichkeiten. Die Darstellung der rechtlichen Aspekte geben zudem einen Überblick über die wichtigsten Dinge, die unbedingt zu beachten sind.

Weitere Informationen rund um das Programm  "Bewegt ÄLTER werden in NRW!" finden Sie unter https://www.lsb.nrw/unsere-themen/bewegt-aelter-werden-in-nrw/

 

Ansprechpartnerin beim Westfälischen Turnerbund

Doris Tölle

Tel.: 02388 – 30000-54

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

wtb kinderturnen

wtb turnen

wtb gymwelt

DTB

WTB picture

sparkasse