Foto: Hans-Joachim Dörrer

Foto: Hans-Joachim Dörrer

Übung macht den Meister. Dieser Slogan gilt im Leistungssport geleichermaßen für Lernende wie Lehrende. 

Und so ist es für Trainer der vom Deutschen Turner-Bund eingerichteten Turntalentschulen im Gerätturnen verpflichtend, sich regelmäßig fortzubilden, um auf dem neuesten Stand zu bleiben.

Fast 50 wissbegierige Trainer

Eine dieser Fortbildungen im weiblichen Bereich findet seit Jahren im DTB-Turnzentrum in Detmold statt. Und das mit großem Zuspruch. Denn auf der Anmeldeliste standen 17 Teilnehmer, die zum Teil weite Wege von über 300 Kilometer auf sich genommen hatten. Dazu kamen gut 30 lernhungrige Trainer aus dem Bereich des Westfälischen Turnerbundes, die in der Talentförderung ihrer Vereine tätig sind.

Sie alle bedankten sich nach acht intensiven und anstrengenden Lehreinheiten am Schluss bei den Referenten Michael Gruhl (DTB-Turntalentschule Detmold) und Violetta Jakovcevic (DTB-Turntalentschule Hannover) mit langanhaltendem Beifall und fassten ihre Begeisterung in dem Urteil zusammen: „Es hat sich wieder einmal gelohnt, zu dieser Fortbildung nach Detmold zu kommen. Denn die beiden Referenten haben uns in Theorie und Praxis die Grundlagen für die Hangschwünge am Stufenbarren sowie die gymnastischen Sprünge am Boden und Balken überzeugend vermittelt. Ein besonderes Dankeschön von uns auch an die Demonstrationsturnerinnen von der Detmolder Turntalentschule, die großartig waren.“

(Text/Foto: Hans-Joachim Dörrer)

wtb kinderturnen
wtb turnen
wtb gymwelt
DTB
WTB picture turnen

sparkasse