Am Sonntag, 6.11.16 wurde in der Landesturnschule Oberwerries der angekündigte außerordentliche Landesturntag des Westfälischen Turnerbundes (WTB) durchgeführt. Grund für die Einberufung dieses außerordentlichen Landesturntages war die Absicht zur Neufassung der WTB- Satzung. Der vom Hauptausschuss  im September dazu erarbeitete Satzungsentwurf war den Mitgliedern des Landesturntages fristgerecht mit der Oktober- Ausgabe des Westfalenturners zugesandt worden.

DOSB-Jurist als Gast und Berater

Als Gast des Turntages hatte das Präsidium den Juristen Herrn Stefan Wagner aus Dresden (Dozent der Führungs-Akademie des DOSB), eingeladen. Herr Wagner hatte den WTB im letzten Jahr fachlich zum Thema Satzungsänderungen beraten. In seiner Einführungsrede zeigte der Präsident des WTB, Manfred Hagedorn, noch einmal den bisherigen Projektverlauf auf.

Bereits im Jahr 2011 war die Satzungsanpassung, neben den Strukturfragen und der Erneuerung der „Führungsspitze“, als zentrale Handlungsempfehlung im Zukunftsbericht des Verbandes genannt worden. Nachdem der personelle „Umbruch“ in 2013 stattfand, widmeten sich die Verbandsgremien ab 2014 den inhaltlichen Fragen zur Satzungsüberarbeitung:

  1. Verschlankung der Gremien- u. Ordnungsstrukturen
  2. Regelung der Mitgliedschaften
  3. Neuordnung Präsidium

Im Landesturntag 2015 in Schloss Neuhaus erfolgte, unterstützend zur Satzungsüberarbeitung, noch einmal der Auftrag zu einer Vereinsbefragung, die im Februar 2016 durchgeführt wurde. Die Ergebnisse der Befragung  flossen im weiteren Verlauf in die Beratungen mit ein, sodass im Hauptausschuss im vergangenen September ein tragfähiger Satzungsentwurf erarbeitet war und vorgestellt werden konnte.

In der rund dreistündigen intensiven Satzungsdebatte am Sonntag wurden noch mehrere Änderungsanträge vom Emscher-Ruhr-Turnverband (ERT) eingebracht. Diese wurden, von  den Delegierten des Turntages beraten und anschießend zur Abstimmung gebracht.

Neufassung mit mehr als 2/3 Mehrheit beschlossen

Nach der Bearbeitung aller Änderungsanträge stellte Manfred Hagedorn abschließend die komplette Neufassung der Satzung  zur Abstimmung. Mit deutlich mehr als der notwendigen 2/3 Mehrheit wurde die neue WTB- Satzung schließlich beschlossen.

Nach Einreichung beim Amtsgericht und erfolgter Eintragung tritt die Satzung somit  zum nächsten ordentlichen Landesturntag 2017 in Kraft.

Weitere wichtige Themen

Im weiteren Verlauf des Turntages wurde von den Delegierten der vorgelegte Haushalts- und Stellenplan 2017 genehmigt. Außerdem erfolgten zusätzlich noch Erläuterungen zur Turn- und Rahmenordnung des Deutschen Turner-Bundes sowie wichtige Informationen zum Internationalen Deutschen Turnfest (IDTF) 2017 in Berlin.

Der Präsident schloss nach  fast vierstündiger Versammlung den Turntag mit dem Dank für die konstruktive Mitarbeit und die richtungsweisenden Beschlüsse zur Satzungsneufassung. Persönlich dankte er auch Herrn Wagner noch einmal für seine fachlich hervorragenden Beiträge zu den rechtlichen Fragen der Delegierten.

 

wtb kinderturnen
wtb turnen
wtb gymwelt
DTB
WTB picture

sparkasse