image

Westfälische Turnerinnen mit dem Maskottchen

Westfälische Turnerinnen mit dem Maskottchen

Vom 7.-10. Juni 2018 war die Stadt Turku/Finnland fest in Turnerhand. Die 4-tägige Suomi Gymnaestrada, die alle 4 Jahre an wechselnden Orten in Finnland stattfindet, bot verschiedenste hochklassige Wettkämpfe aller Turndisziplinen wie auch mehrere Wettkampfformate für Jedermann. Zusammen mit 10.000 Teilnehmern konnte auch eine Delegation von 150 Turnerinnen des DTB die tolle Atmosphäre des finnischen Turnfestes genießen und aktiv mitgestalten.

SpVg Heepen und TV Dülmen mit dabei

Der Westfälische Turnerbund wurde durch die Vereine des TV Dülmen und der SpVg Heepen vertreten. Koordinatorin für die Westfalen war Kirsten Johner von der SpVg Heepen, die die schönen Erlebnisse und Eindrücke zusammenfasste:

Gerne erinnern wir uns an die große Stadiongala im Berliner Olympiastadion während des Internationalen Deutschen Turnfestes in Berlin 2017 zurück. Damals waren mehrere Vereine des WTB beim Dance-Bild vertreten. Dorthin war auch eine Delegation des Finnischen Turnverbandes gekommen, die ihren „White Swan“ bei der Stadiongala präsentiert hatten.

Gegen Ende 2017 erfolgte dann die Gegeneinladung zum finnischen Turnfest, der Suomi Gymnaestrada 2018 in Turku. Der DTB hatte alle beteiligten Gruppen des Dance-Bildes eingeladen und auch zwei Vereine aus Westfalen haben sich entschlossen diese einmalige Gelegenheit wahrzunehmen: der TV Dülmen und die SpVg Heepen.

Der WTB war damit eine von insgesamt vier Regionen (Bayern, Baden/Hessen, Berlin/Brandenburg, & Westfalen) mit 13 Vereinsgruppen aus ganz Deutschland.

Vom 7. bis zum 11. Juni 2018 machten sich die beiden westfälischen Vereine auf den Weg. Die von den Vereinen selbst organisierte An- und Abreise mit dem Flugzug nach Helsinki und der Bahn weiter nach Turku war dabei schon das erste spannende Abenteuer. Kaum in Turku angekommen und die (Schul-)Unterkunft bezogen, ging es im DTB-Delegationsoutfit direkt weiter zum offiziellen Eröffnungsumzug aller Sportler durch Turku. Schnell war man wieder in Turnfeststimmung: spannende Wettkämpfe, lustige und sportliche Mitmachangebote auf dem Turnfestgelände oder auch interessante Rundgänge durch die Stadt Turku und Ausflüge in die wunderbare Landschaft Finnlands.

Auch die Gastfreundschaft der Finnen war unglaublich. Obwohl wir alle kein Wort Finnisch verstanden haben, wurden wir toll aufgenommen und es hat sich gezeigt, dass Sport eben alle Sprachen spricht. Ungewohnt war z.B. auch das finnische Frühstück mit Haferbrei in der internationalen Schulunterkunft, in der auch Vereine aus Lettland, Estland und ganz Finnland untergebracht waren.

Der Höhepunkt war dann die große Abschlussfeier im Veritas-Stadion in Turku, bei dem die deutsche Delegation mit rund 150 TänzerInnen eine leicht abgewandelte Variante des Dance-Bildes der Stadiongala 2017 präsentierte. Erneut als letzter Programmpunkt der Show vor dem großen Finale mit dem finnischen Flashmob sorgte das Team Deutschland für großen Applaus.

Fazit: eine tolle Erfahrung für alle Beteiligten. Auch wenn sich der DTB eine größere Delegation gewünscht hätte, letztendlich war es eine tolle Atmosphäre, denn man wurde wirklich zum „Team Germany“ und die Zusammenarbeit mit den anderen Vereinen aus ganz Deutschland war viel intensiver. Auch die tolle Leistung der Hauptchoreographin Birke Kotre aus Bayern hat dazu beigetragen, die uns auch für den nächsten internationalen Auftritt erhalten bleibt.

Denn eine Sache steht fest: Welt-Gymnaestrada 2019 in Dornbirn/Österreich - wir kommen!

Und wir können nur alle interessierten TänzerInnen dazu einladen vom 7. bis 13. Juli mitzukommen, denn auch dort wird das Dance-Bild noch einmal in einer veränderten Variante gezeigt.

(Text und Foto: Kirsten Johner, SpVg Heepen - Koordinatorin Westfalen)

wtb kinderturnen

wtb turnen

wtb gymwelt

DTB

WTB picture

sparkasse