image

Aktive der beiden Turngaue bzw. Turnverbände freuten sich über die Medaillen und Urkunden nach anstrengenden Wettkämpfen an den Geräten

Aktive der beiden Turngaue bzw. Turnverbände freuten sich über die Medaillen und Urkunden nach anstrengenden Wettkämpfen an den Geräten

Bei den gemeinsamen Gaumeisterschaften der Turner des Märkischen Turngaues und Emscher Ruhr-Turnverbandes konnten die 19 Turner des Ausrichters TuS Stockum in der Sporthalle Stockum ihre turnerische Dominanz in allen Wettkampfklassen unter Beweis stellen und holten sich alle 6 Titel gegen die Konkurrenz.

Wettkampfleiter Peter Dekowski freute sich besonders, dass erstmalig diese Meisterschaft in Witten-Stockum durchgeführt wurde und seine Turner sowie auch die weiteren vier beteiligten Vereine mit tollen Leistungen an den Geräten die Zuschauer begeisterten.

Den ersten Titel sicherte sich Jaro Krohn mit 50,90 Pkt. vor seinen Turnfreund Maximilian Madel mit 49,70 Pkt. in der Jahrgangsklasse 2011/12. Jaro Krohn bot eine starke Leistung am Sprung mit 13,90 Pkt. Einen spannenden Wettkampf gab es im Jahrg. 09/10 , hier trennten die ersten 4 Ränge nur 0,50 Punkte. Gold ging an Jasper Maßen mit 54,85 Pkt. , der seine Bestwertung an Ringen mit 14,10 Pkt. erhielt. Silber ging an Liam Reiter mit 54,50 Punkten., der am Boden ebenfalls mit 14,10 Pkt. glänzte. Bronze ging an Ben Heiler mit 54,30 Pkt. Den letzten P-Stufen-Wettkampf konnte Florian Schmelzer (Jahrg. 07/08) mit 58,40 Pkt. dank 14- und 15-Wertungen , wenn auch ohne Konkurrenz für sich entscheiden.

Bei den LK-Stufen gab es ebenfalls unter den Stockumer Turnern sehr knappe Entscheidungen um die Medaillen. Der Neu-Stockumer Collin Maag war knapp mit 40,45 Pkt. dank einer sehr guten Ringeübung mit 11,10 Pkt. vor Roman Tisetzki mit 40,15 Pkt. erfolgreich. Die TuS-Landesligisten turnten in der Jahrgangs-Klasse 06/07 um die Medaillen, hier setzte sich Silas Auner mit 44,65 Pkt. vor seinen Zwillingsbruder Lewin mit 43,90 Pkt. durch. Silas Auner war bester am Sprungtisch mit 10,80 Pkt. und sein Bruder glänzte am Boden mit 12,20 Pkt.  Auf Rang drei folgte bereits Louis Schiller mit 43,80 Pkt. Den letzten Titel holte sich Mattis Trutschel im Jahrg. 04/05 mit 58,15 Pkt. vor Jakob Schneider nur 5 Geräte mit 48,60 Pkt. Mattis war Bester am Boden mit 11,90 Pkt. und Jakob überzeugte besonders am Seitpferd mit 9,95 Pkt. das Kampfgericht. MTG-Fachwart Peter Dekowski bedauerte,  dass nur der TV Lendringsen und der VFL Gevelsberg einige Turner meldeten.

(Text/Foto: Peter Dekowski) 

wtb kinderturnen

wtb turnen

wtb gymwelt

DTB

WTB picture

sparkasse