image

Am 31. Oktober 2019 ist in Düsseldorf mit Vertretern aus Sport und Politik der silberne Stern des Sports 2019 vergeben worden. Die Sterne des Sports sind Deutschlands wichtigster Vereinswettbewerb im Breitensport. Der Deutsche Olympische Sportbund und die Volksbanken Raiffeisenbanken zeichnen Sportvereine aus, die sich über ihr sportliches Angebot hinaus besonders gesellschaftlich engagieren. Sechs Sportvereine aus NRW - darunter der Freie Sportverein aus Dortmund - waren nominiert.

Die Turnabteilung des Freien Sportvereins von 1898 Dortmund e.V. gewinnt den Kleinen Stern in Silber und ist damit Zweitplatzierter hinter dem JudoClub 66 Bottrop. Ausgezeichnet wurde die Turnabteilung für das Projekt "Auf die Plätze, fertig, mittendrin!" - einem Projekt gegen soziale Isolation im Alter.

Der Titel des Projektes weist auf die Teilnahme der Rollator-Sportgruppe bei dem Run&Roll im Rombergpark im September hin. Die Übungsleiterinnen Anja Schulze und Andrea Faust haben diesen Lauf organisiert, um den Aktiven der Rollatorgruppe mit dieser Aktion mehr Selbstbewusstsein zu geben und sie dazu zu animieren, aus den eigenen vier Wänden herauszukommen und am sozialen Leben teilzunehmen.

Die Turnabteilung des Freien Sportvereins bietet als regelmäßig stattfindendes Angebot Rollator-Gymnastik an. Dort werden Übungen, Tänze und Spiele mit, am und um den Rollator verbunden mit viel Spaß am Gruppensport gemacht. Das regelmäßige Sportangebot wird durch Aktionstage mit RollatorCheck, Training zum sicheren Busfahren, Abnahme des RollatorFührerscheins und -abzeichens ergänzt.

 

wtb kinderturnen
wtb turnen
wtb gymwelt
DTB
WTB picture

sparkasse