image

weibliche Jugend 15-18 mit Stephan Kästner

weibliche Jugend 15-18 mit Stephan Kästner

Mit zufriedenen Gesichtern kehrten die Jugendmannschaften des CVJM Sylbach/Pivitsheide vom Qualifikationsturnier für den Indiaca Jugend World Cup (JWC) am 11. November aus Limburg zurück. Es konnten sich vier Teams des CVJM Sylbach/Pivitsheide qualifizieren. Im August 2018 wird der JWC in Dülmen/Münsterland ausgespielt.

Verdient gewonnene Spiele

Der CVJM Sylbach/Pivitsheide hat in fünf von sechs möglichen Spielklassen bei der Qualifikation gemeldet. Mit jeweils drei ersten Plätzen in den Spielklassen weibliche Jugend 15-18 Jahre, Schüler mixed 11-14 Jahre und männliche Schüler 11-14 Jahre konnten diese Spielklassen verdient gewonnen werden. Einen zweiten Platz konnte sich die Jugend mixed 15-18 Jahre im Turnier erspielen und qualifizierte sich ebenfalls zum JWC.

Einziger Wehrmutstropfen ist der dritte Platz der männlichen Jugend 15-18 Jahre, der leider nicht zur Qualifikation reicht. Trotz größtenteils guter bis sehr guter Leistung muss man zwei anderen Mannschaften den Vortritt lassen.

Zwei weitere Spielerinnen aus Sylbach/Pivitsheide haben in der Spielklasse weibliche Schüler 11-14 Jahre als Gastspieler für den TSV Enzweihingen ihre Altersklasse gewinnen können und sich auch hier die Teilnahme am JWC sichern können. Insgesamt ist die ganze Jugendabteilung um die Trainer Timo Rösler, Stephan Kästner und Fabian Pfitzner mit den Ergebnissen sehr zufrieden. Man blickt gespannt Richtung JWC und freut sich auf diese für viele einzigartige Erfahrung. Mehr Informationen zur Indiaca-Abteilung des CVJM Sylbach/Pivitsheide unter http://cvjm-sylbach-pivitsheide.indiaca.info/.

Die Spieler des CVJM Sylbach/Pivitsheide:

Schüler männlich 11-14 Jahre: Niels Freckmann, Laurin Bühning, Niklas Gieselmann, Jannik Skroblin, Theo Kuhnert Sparmann.

Schüler weiblich 11-14 Jahrefür den TSV Enzweihingen: Malin Schmidt, Pia Kästner.

Schüler mixed 11-14 Jahre: Niels Freckmann, Laurin Bühning, Niklas Gieselmann, Jannik Skroblin, Florian Beckmann, Malin Schmidt, Pia Kästner

Jugend männlich 15-18 Jahre: Jonas Friesen, Jonas Pfitzner, Jonas Korth, David Kästner, Florian Beckmann, Nico Höwedes, Philipp Schulze Frenking

Jugend weiblich 15-18 Jahre: Melina Pivit, Julia Klein, Stine Schmidt, Emily Holzhauer, Lena Stührenberg, Lea Langenbach

Jugend mixed 15-18 Jahre: Jonas Friesen, Jonas Pfitzner, Jonas Korth, David Kästner, Nico Höwedes, Philipp Schulze Frenking, Melina Pivit, Julia Klein, Emily Holzhauer, Lea Langenbach

Was ist eigentlich der JWC (Jugend World Cup)?

Der Indiaca-Weltverband IIA (International Indiaca Association) richtet alle zwei Jahre für Vereinsjugendmannschaften ein internationales Turnier aus. Der JWC ist quasi die Weltmeisterschaft für Vereinsmannschaften. Es gibt im Jugendbereich insgesamt 6 Spielklassen die ausgespielt werden. Für die Erwachsenen gibt es ein vergleichbares Turnier alle vier Jahre.

Wer darf teilnehmen?

Jede Nation die der IIA angeschlossen ist, darf zwei Teams aus dem Nationalverband in jeder  Jugend-Altersklasse entsenden. Die Nationalverbände nutzen in der Regel die nationalen Meisterschaften um die Teilnehmer zu ermitteln. In Deutschland wurde in diesem Jahr ein separates Turnier in Limburg gespielt.

Das Foto zeigt die weibliche Jugend 15-18 mit Stephan Kästner .

(Text und Foto: Fabian Pfitzner)

 

wtb kinderturnen

wtb turnen

wtb gymwelt

DTB

WTB picture

sparkasse