image

Der letzte Bundeswettkampf der Rhythmischen Sportgymnastik dieser Saison war der Deutschland-Cup der Gruppen, der vom 22. – 24. Juni 2018 in Koblenz mit westfälischer Beteiligung stattfand. Die mehr als 100 Gruppen des Wochenendes boten ein tolles Bild in der insgesamt gut besuchten Halle.

Schülerwettkampfklasse

Aus Westfalen ging in der Schülerwettkampfklasse der TSVE Bielefeld an den Start. Für die jungen Mädchen im Alter von zehn Jahren war es der erste große Wettbewerb auf Bundesebene. Noch etwas verhalten präsentierten sie ihre Choreografie mit fünf Reifen und es schlichen sich einige kleine Fehler ein. Am Ende landete die Gruppe auf Platz 18.

Juniorenwettkampfklasse

In der Juniorenwettkampfklasse war der WTB mit zwei Gruppen vertreten. Die Gymnastinnen der TG Münster punkteten in der Choreografie mit fünf Paar Keulen mit ihrer guten Körper- und Gerätetechnik. Trotzdem reichte es mit Platz 17 in der Qualifikation leider nicht für das Erreichen des zweiten Durchgangs. Die Gruppe des TV Borken hatte mit Geräteverlusten zu kämpfen und belegte Rang 31.

Freie Wettkampfklasse

Die Freie Wettkampfklasse präsentierte eine Kür mit fünf Reifen. Die Gruppe des TSVE Bielefeld konnte nicht ganz an ihre Leistung des vergangenen Jahres anknüpfen. Durch einige Geräteverluste konnten die Gymnastinnen ihre Stärke in Synchronität und Ausdruck nicht vollends zeigen und verpassten mit Platz 14 den zweiten Durchgang um zwei Plätze. Der TV Borken landete knapp dahinter auf Rang 15. Gleich mehrere Geräteverluste zogen die Ausführungsnote der Mädchen der TG Münster nach unten. Am Ende reichte es für den 25. Platz.

Alle westfälischen Gymnastinnen und Gruppen starten nun in die Vorbereitungsphase für die Gymnastiksaison 2019, die im März mit den Westfälischen Meisterschaften beginnt.

(Text/Foto:Kristina Scheibner)

wtb kinderturnen

wtb turnen

wtb gymwelt

DTB

WTB picture

sparkasse